Naturheilkundliche Sichtweise bei Erschöpfung, Burnout, Depression

Wie fühlst Du Dich gerade? So voller Energie, super drauf, im Vollbesitz Deiner Kräfte? Oder eher nur noch funktionierend, mit Kaffee, Multivitaminpräparaten und anderen Varianten Dich aufputschend und wachhaltend und nicht besonders gut drauf, schnell gereizt? Den ganzen Kram von Sport treiben, Ernährung, Entspannung, gedanklicher Umstrukturierung kannst Du nicht mehr hören? Immer mehr Klienten begegnen mir mit starker Erschöpfung und oft daraus resultierender Depressionssymptomatik bis zu Burnout. Möchten/müssen aber ihren Alltag und/oder Berufstätigkeit auf jeden Fall bewältigen und funktionieren nur noch. Sie existieren und funktionieren sozusagen, haben aber jegliches Wohlbefinden und „sich selbst“ verloren, außer, dass sie diverse körperliche Symptome und Leistungseinschränkungen sowie Stimmungsveränderungen wahrnehmen. Die Folge ist, dass der Hausarzt, damit die Betroffenen mal wieder besser schlafen können und/oder mehr Antrieb bekommen, um ihren Alltag zu bewältigen, schnell zum Rezeptblock mit Schlafmitteln und/oder Psychopharmaka greift. Einerseits wollen die Betroffenen das auch, andererseits sind Viele hin- und hergerissen, weil sie auf keinen Fall Psychopharmaka nehmen wollen. Viele befürchten, davon abhängig zu werden. (Was übrigens nicht stimmt. Aber man darf nicht radikal absetzen. Das stimmt.)

Ausserdem gibt es ja noch andere Möglichkeiten, um sehr stressende Phasen zu durchstehen, die da wären Aufputschmittel in welcher Form auch immer und alle möglichen Suchtmittel, z.B. Alkohol…

Was ist los mit Deinem körperlichen Gleichgewicht?

Fakt ist: Das biochemische Gleichgewicht in den Zellen Deines Körpers ist verändert. Die Energiegewinnung der Zellen ist gestört. Körperliche Belastung und Stress erhöhen den Abbau von Aminosäuren. Diese sind für Energie, Leistungsfähigkeit, guten Schlaf und positive Stimmung verantwortlich. Der Körper braucht wesentlich mehr Stoffe, als bisher, um die Zellleistung aufrechtzuerhalten. Vitamine und Mineralstoffe werden erhöht benötigt.

Entsprechend wirkt sich das auf Dein Befinden aus. Auf Deine Stimmung, Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit und körperliche Belastbarkeit. Sie sinken…. Die Anfälligkeit für Erkrankungen und permanentes Müdigkeitsgefühl steigt.

„Schuld“ kann permanenter Stress, Belastung und Überforderung sein. Aber auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Antibiotika oder andere Therapien, die das Gleichgewicht in Deinem Darm verändert haben. Wichtige Vitalstoffe und Nährstoffe können somit nur noch unzureichend aufgenommen werden. Im gesunden Darm werden 95% des gesamten Serotonins ( das für Deine Stimmungslage ziemlich entscheidend ist) gebildet. Essenzielle Aminosäuren als Basis für den Aufbau Deiner „Glücks-Botenstoffe“ wie Serotonin müssen zum Teil über die Nahrung aufgenommen werden. Andere kann der Körper selbst produzieren. Deshalb erkranken auch Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten häufiger an Depression, Burnout und Erschöpfung.

globuli-1574433_1280

L-Tryptophan ist als Aminosäure Basis für Dein Glückshormon Serotonin.

Du findest es in

  • Kakao,
  • Bananen,
  • Ananas,
  • Mango,
  • frischen Feigen,
  • Walnüsssen,
  • Sojabohnen,
  • Erbsen,
  • Tomaten,
  • Fisch,
  • Hafer.

Folgende Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind häufig bei Stress stark reduziert:

  • Vitamin C
  • B-Vitamine
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Folsäure
  • Selen
  • Magnesium
  • Zink.

Was solltest Du bei Nahrungsergänzungsmitteln und bei der möglichen Ursache für Deine Symptome beachten?

Kurzfristig kann man die oben aufgeführten Stoffe  über spezielle Präparate zuführen. In dieser Hinsicht habe ich mich diese Tage auf den neuesten Stand der Stressmedizin auf einer Schulung für Ärzte und Therapeuten gebracht und bin in Kooperation mit diversen Instituten und Anbietern. Zugute kommt mir hierbei auch meine ursprüngliche Berufsausbildung in der Apotheke und meine Ausbildung als Burnoutberater. ( Foto: Stressmedizinschulung)

IMG_6827

Ich lege bei meinen Klienten Wert auf eine genaue Diagnostik, wie aktuell die Konzentration bestimmter Hormone, Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Schilddrüsenhormone sind. Darauf aufbauend sind dann Empfehlungen und Therapie möglich und notwendig.

Vielen privaten Anwendern ist  nicht bewusst, dass manche Zutaten in bestimmten Verhältnissen vorhanden sein müssen, sich gegenseitig ausschließen, nur in bestimmter Verarbeitungsform wirken können etc.. Geschweige die Wirkstoff-Konzentration auch eine Rolle spielt. Und man erst einmal vorab herausgefunden haben muss, wer oder was dem Körper fehlt.

Und ob die ganzen Symptome vielleicht gar nicht zuerst durch Stress und die Psyche, sondern ein grundsätzliches Defizit im Körperhaushalt bzw. eine körperliche Krankheit oder vielleicht auch spezielle Medikamente bedingt sind. Es kommen noch viel mehr mögliche Ursachen in Frage.

Die entsprechenden Testverfahren sind leider nicht über Blutbilder als Kassenleistung, sondern nur über spezielle Laboranalysen für Privatzahler möglich.

Ganzheitliche Herangehensweise

Durch diese Testverfahren, gezielte Beratung und verantwortungsbewusste psychische Diagnostik kann dann alternativ dem Körper zugeführt werden, was er unterstützend zur Stabilisierung braucht und somit auch in vielen Fällen Alternativen zu schulmedizinischen Behandlungsoptionen gefunden werden. Diese bestehen für mich in GANZHEITLICHER Arbeit mit Dir als Klienten. Das heisst, je nachdem, wie offen Du bist, schauen wir unter Einbezug entsprechender Experten nicht nur nach Deinem aktuellen körperlichen Befinden, sondern auch zur Ernährung kannst Du Hinweise erhalten und zu sportlich zu berücksichtigenden Aspekten.

Mein HAUPTBEREICH ist die Arbeit mit Dir an Deinen seelischen und gedanklichen Aspekten, die eine Rolle spielen für den Punkt in Deinem Leben, wo Du stehst. Deinen Anspannungslevel zu senken.  Nicht nur durch entsprechende Tiefen-Entspannung, sondern auch durch entsprechende Anwendungen wie die energetisch-tibetische Massage, Heilmagnetismus etc..  Deine Gedanken und Gefühlsleben spielen eine erhebliche Rolle, wie Du mit den Ereignissen in Deinem Leben umgehst, wie sie Dich mehr oder weniger stressen und sich entsprechend auf Dein Befinden auswirken.

Zur Beeinflussung von Darm und Psyche empfehle ich Dir das Buch und das Buch „Gesunder Darm, gesundes Leben“.

Ich habe schon mehrere Artikel zum Zusammenhang zwischen unseren Gedanken und Befinden veröffentlicht. Diese findest Du, wenn Du auf meinen Blog und die Kategorie „Persönlichkeitsentwicklung“ gehst. Klicke hier. Einfach runterscrollen.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit bestmöglicher Gesundheit, Ernährung, Bewegung, einer Tasse heißem Tee  auf Deiner Couch, einem Saunagang, Yoga, Meditation oder was Dir sonst gut tut. Denn Ruhephasen für den Körper bedeuten, dass er weniger Vitalstoffe verbrauchen muss und sich regenerieren kann.

Bei meinem randvollen Terminkalender geht nicht viel, aber ein paar Entspannungsrituale müssen auch für mich drin sein. Dafür kippt dann halt dringend erforderliche Websiteaktualisierung, Facebook und Co hintenüber. Oder es dauert länger bis zum nächsten Blogartikel. 😉

Deine Judith Becherle