Als Großstadt-Kind waren die Ferien bei meinen Großeltern auf dem Waldgrundstück und die Wochenend-Ausflüge mit meinen Eltern in den Wald meine Highlights. In meiner Freizeit liebe ich es auch heute noch und ist es mir durch die Wohngegend möglich, Zeit im Wald, aber auch in den Bergen bzw. grundsätzlich in der Natur zu verbringen.

Umso mehr freute ich mich, als ich in der Klinik für unsere Patienten das Waldbaden vor 2 Jahren als Projekt anbieten durfte. Mittlerweile biete ich Waldbaden auch für VHS und interessierte private Gruppen an. Begleitetes Waldbaden (Shinrin Yoku) ist in Japan sogar schulmedizinisch als Therapie von Stress anerkannt und mit seinen Auswirkungen in mehreren wissenschaftlichen Studien (z.B. von Prof. Qing Li) bewiesen. Es soll nicht nur Stress abbauen, sondern u.a. das Immunsystem durch einen enorm schnellen und starken Anstieg der natürlichen Killerzellen im Blut stärken, Schlaf und Konzentrationsfähigkeit verbessern und helfen, Bluthochdruck und Zuckerwerte zu senken.

Waldbaden hat einen positiven Effekt für jung und alt. Im Gegensatz zum Stadtspaziergang gibt es im Wald reichlich Sauerstoff, Ruhe und viele Grüntöne. Mit der Waldluft atmen wir gesunde Terpene (Bestandteile einiger ätherischer Öle) ein, die über Nadeln und Zweige abgegeben werden und uns wie eine Aromatherapie gut tun. Wenn uns ein Waldausflug nicht möglich ist, können wir deshalb die Effekte der gesunden Waldluft mit geprüften reinen ätherischen Baumölen auch zu uns nach Hause holen.

Was hat der Begriff "Baden" nun mit dem Wald zu tun? Es geht um das achtsame und bewusste eintauchen in die Waldatmosphäre. Durch langsames gehen und/oder verweilen und spezielle (Wahrnehmungs-)Übungen. Durch diese Impulse erhalten wir die Möglichkeit, den Wald einmal aus ganz verschiedenen, vielleicht auch neuen, Perspektiven zu erleben. Wir entschleunigen und nehmen uns Zeit und trotzdem vergeht die Zeit gefühlt immer zu schnell. Es ist unglaublich wohltuend und teilweise auch berührend, wie die Teilnehmer auf diese neue wohltuende Wahrnehmung reagieren. 

IMG 20200222 160016

Während ich das schreibe, gibt es draußen ein unglaublich farbintensives Wetterleuchten und einen Regenbogen über dem Wald. Da geht mir das Herz auf. Das muss ich unbedingt in meiner Facebookgruppe "Inspiration aus der Natur" und vielleicht auch auf Instagram teilen. Für die Großstädter ;-):-)....   

Die Autorin übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art, die direkt oder indirekt bei der unsachgemäßen Auswahl und Anwendung von ätherischen Ölen entstehen können. Diese dienen nicht als Therapieersatz. Bei Vorerkrankungen oder ernsthaften Erkrankungen sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker vor der Anwendung konsultiert werden. 

Folgen Sie mir ...

 

Profilbild

 

Judith Becherle

Hochbergstr. 12

D-88422 Oggelshausen

Mobil: +49 (0) 177 5610004

info@judith-becherle.de

CD mit Judith Becherle und Else Müller

 

 

  Qualitaets Guetesiegel optimiert fuer Webseite Siegel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok